0

Mein erstes Sachen suchen: Meine Fahrzeuge

Auch erhältlich als:
5,99 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783473438013
Sprache: Deutsch
Umfang: 16 S., Farbig illustriert
Format (T/L/B): 1.5 x 17 x 14.5 cm
Lesealter: 1-2 J.
Einband: Pappeinband

Beschreibung

Viele beliebte Fahrzeuge wie das Familienauto, der Bagger, das Müllauto oder der Zug können Kinder ab 12 Monaten hier entdecken. Kleine Vignetten am Bildrand laden zusätzlich zum allerersten Benennen und Finden im Bild ein. So macht Sprechen lernen Spaß! Durch extra dicke Seiten ist das Buch stabil und langlebig. Das Buch hat ein kleines Format, sodass auch Babys es schon gut halten und betrachten können. Die Pappbilderbücher aus der Kleinkindreihe "Mein erstes Sachen Suchen" im extra handlichen Format sind der ideale Einstieg in die beliebte "Sachen suchen"-Welt. Auf jeder Doppelseite können die Kleinen ab 12 Monaten Vignetten benennen und in bekannten Situationen im Bild wiedererkennen. So wird der Spracherwerb optimal unterstützt. Die Seiten sind extra dick und damit stabil. So können schon kleine Kinderhände diese leicht umblättern, um auf jeder Seite etwas Neues zu entdecken.In diesem Buch dreht sich alles um das beliebte Thema Fahrzeuge: Schon auf dem Umschlag fährt die Mama mit dem roten Wagen aus der Garage. Im Inhalt kann man dem Betonmischer bei der Arbeit auf der Baustelle zusehen und entdecken, wie die Bäuerin die Äpfel mit dem Traktor transportiert. Ein Müllwagen rumpelt laut durch die Wohngegend und der blaue Bus hält an der Haltestelle, um seine Fahrgäste aus- und einsteigen zu lassen. Ein gelber Bagger gräbt die Erde auf, damit schwere Rohre verlegt werden können. Und im Bahnhof fährt ein ICE ein. Die jeweils passenden Suchbilder laden zusätzlich zum Benennen und Wiederfinden im Bild ein. Damit fällt Sprechen lernen leicht!

Autorenportrait

Sandra Grimm wurde 1974 in Norddeutschland geboren. Nach der Schule hat der Wind sie ein Jahr mit sich nach Frankreich gezogen. Danach hat sie sich in verschiedene deutsche Städte wehen lassen, um Diplompädagogin zu werden und in einem Kinderbuchverlag zu arbeiten. Inzwischen hat der Wind sie zurück in den Norden geholt, wo sie in ihrem Büro im Dachgeschoss arbeitet. Das ländliche Leben umgibt sie mit niedlichen Tieren, skurrilen Nachbarn, putzigen Familien, mancherlei Fahrzeugen, kuriosen Bekannten und quicklebendigen Söhnen. So hat sie tausendundeine Anregungen für neue Geschichten und Reime. Über zweihundert kleine und große Bücher hat sie schon veröffentlicht, die sich in ihrem Dachgeschoss in den Regalen drängeln. Und ein weiteres Regal wartet bereits auf neue Abenteuer für neugierige Leser.